Kompanieblume der 2. Kompanie

Kompanieführung 2. Kompanie
Kompaniechef Ralf Döveling

Adjutant Franz Behrens

 

Kontakt: 2kompanie@msv-erwitte.eu

Aktuell:

 

Kompanieausflug am 13.10.2018 / Treffpunkt 13:00Uhr Marktplatz

 

Die nächste Kompanieversammlung finden am Freitag den 09.11.2018 in der Marx Wirtschaft statt. Beginn 20:00Uhr

2. Kompanie

 

Der Männer-Schützenverein Erwitte steht auf den vier stabilen Säulen der Kompanien. Jede hat ihren eigenen unverwechselbaren Charakter. Dennoch ist es nicht ganz einfach, die speziellen Merkmale zutreffend aufzuzeigen.

Die 2.Kompanie ist die zweitälteste Untergliederung des Männer-Schützenvereins und wurde am 31. Mai 1821 gegründet. Mit derzeit rund 230  Mitgliedern hat sie einen soliden Stamm an Schützenbrüdern, die aktiv am Schützenfest und den anderen Veranstaltungen des Männer-Schützenvereins teilnehmen. Dazu kommt die Unterstützung der 2. Kompanie bei der Durchführung von Veranstaltungen in der Stadt durch andere Vereine oder Organisationen.

Zusammenhalt und Stabilität sind die Wesensmerkmale unserer Kompanie.  Auf unserer Fahne ist u.a. kunstvoll das Abbild der Hl. Barbara gestickt. Sie ist die Mitpatronin des Männer-Schützenvereins und die Schutzheilige der Bergleute. Daher hat sie eine besondere Beziehung zu unserer Heimatstadt, denn der Reichtum von Erwitte kommt aus dem Bergbau. Unter dem Schutz der Hl. Barbara steht auch die Artillerie, so dass die Kompanieblume leuchtend rot in dieser Waffenfarbe scheint.

Die Pflege der Geselligkeit und Kameradschaft ist eine wichtige Aufgabe im Jahresablauf der „Schützenfamilie“ der 2. Kompanie.

Äußerst beliebt und aus dem Kompanieleben nicht mehr wegzudenken sind die traditionellen Nachfeiern am Dienstag nach dem Schützenfest. Ohne steife Etikette treffen sich die Schützenbrüder mit ihren Ehefrauen und Lebenspartnerinnen beim Kompaniechef und lassen in geselliger und temperamentvoller Runde die vergangenen Tage und Nächte noch einmal wach werden. Neu eingeführt hat die 2.Kompanie den Wettbewerb um den Katerkönig. Erster „Regent“ wurde 2001 an seinem Geburtstag Diethard Schnelle, der Franziska Schoppmeier, die Gattin des ehemaligen Kommandeurs  Hans Schoppmeier zur Katerkönigin erkor.

Wiederaufgelebt ist die Tradition eines Sommerfestes. Erstmals im Jahr 2000, da wurde kein Schützenfest gefeiert, organisierte die Kompanieführung ein Sommerfest für die 2.Kompanie an der Laurentiusschule – mit großartigem Erfolg. Die Kompanieversammlung hat danach beschlossen, wieder ein solches Fest zu gestalten.

Seit dem 250. Jubiläum des Männer-Schützenvereins wurde die Kompanieführung mehrmals weitergegeben:
so waren Heinrich Plümpe mit seinem Adjutanten Hans Schoppmeier (1973 – 1983), Hans Schoppmeier mit seinem Adjutanten Hubert Struchholz (1983 – 1992) und Heribert Biene mit seinem Adjutanten Hubert Struchholz (1992 – 1999)
Peter Wessel mit seinem Adjutant  Ralf Döveling (1999-2010) die Kompaniechefs;
seit Februar 2010 führt Ralf Döveling mit seinem Adjutant Franz Behrens die Geschicke der 2.Kompanie.
Die beiden Offiziere werden unterstützt durch den Spieß Wolfgang Böttcher und den Zahlmeister Helge Zoske.

Fünf Königspaare haben in den vergangenen 30 Jahren den Verein und vor allem die 2.Kompanie gut repräsentiert:

Franz und Beate Behrens (1981 – 1983), Gerd und Hanni Göbel (1989 – 1991) und schließlich der ehemalige Kompaniechef und jetzige Kommandeur des I. Bataillons, Heribert Biene mit seiner Gattin Doris (1997 – 1999),
Gunther Drews-Kreilmann mit seiner Königin Ute Seelig (2005-2007),
Hermann-Josef Brinkmann mit seiner Gattin Andrea (2011-2013).

Auch die Adlerkönige aus der 2.Kompanie haben in den vergangenen 30 Jahren ihre Treffsicherheit bewiesen und für Jubel bei den Schützenbrüdern gesorgt:

Dr. Hans Achim Kamann ( 1979 – 1981), Horst Golzsch (1985 – 1987), Diethard Schnelle (1989 – 1991) und Hilary Weinberg (1993 – 1995).

Schützenbrüder aus der 2. Kompanie haben über Jahre hinweg vielfältige Aufgaben im Gesamtverein mitgetragen und verantwortlich erfüllt. Der Männer-Schützenverein hat für diese Leistungen mit der höchsten Ehre gedankt, die ein Verein zu vergeben hat:

Ehrenmitglied des Männer-Schützenverein aus den Reihen der 2.Kompanie ist: Major Heinrich Plümpe.

Tagende Rollen haben vor allem Oberstleutnant Hans Schoppmeier als Kommandeur des I. Bataillons (1992 – 1999) und Oberstleutnant Heribert Biene als stellvertretender Vereinsvorsitzender und Kommandeur des I. Bataillons seit 1999 übernommen. Bei den Offizieren dient als Adjutant Major Hubert Struchholz.

Was macht das Leben in der 2. Kompanie aus? – Die Zugehörigkeit zu einem anderen Verein oder einer Organisation in der Stadt war in der Vergangenheit vielleicht eher ein Thema als heute. Viele Mitglieder des Männergesangvereins marschieren in den Reihen der 2. Kompanie und stellen auch heute noch den Ruf der „Zweiten“ als eine ausgesprochen sangesfreudige Kompanie eindrucksvoll unter Beweis. Jagdfreunde aus Erwitte sorgten ebenfalls immer für einen starken Zulauf, der auch heute nicht abbricht. Schließlich kann sich die 2. Kompanie über eine stattliche Anzahl junger Jäger aus der Hellwegstadt in ihren Reihen freuen.

Aber nicht die Zugehörigkeit zu einem bestimmten Verein oder einer Gesellschaftsgruppe ist wichtig für die 2. Kompanie, denn die Vielfältigkeit unserer Mitglieder, eine bunte Mischung aus vielen Berufen, unterschiedlichen Ausbildungen und Anschauungen machen das Kompanieleben reicher. Daher wird kein Unterschied gemacht zwischen sogenannten „großen“ oder „kleinen“ Leuten, und auch das Lebensalter spielt keine Rolle. Entscheidend sind ausschließlich der Schützengeist und die Bereitschaft zur aktiven Pflege der Tradition und der Kameradschaft untereinander. Jedermann, der diese Eigenschaften ebenso anstrebt, ist uns willkommen und wird gern in den Kreis der Schützenbrüder der 2.Kompanie aufgenommen.