Wissenswertes aus den letzten Jahren

 

Die 2. Kompanie ist die zweitälteste Untergliederung des Männer-Schützenvereins und wurde am 31. Mai 1821 gegründet. Mit derzeit rund 200  Mitgliedern hat sie einen soliden Stamm an Schützenbrüdern, die aktiv am Schützenfest und den anderen Veranstaltungen des Männer-Schützenvereins teilnehmen. Seit dem 24. September 2021 führt Julian-Hubert Struchholz die Geschicke der 2. Kompanie zusammen mit seinem Kompanieadjutanten Stephan Feldewert, unterstützt werden Sie durch den Spieß Lothar Strauch und Zahlmeister Markus Kaufhold-Theis.

 

Die rote Margerite (Kompanieblume)  ist ein Erkennungszeichen jedes Schützenbruders der 2. Kompanie.

 

Auf unserer Fahne aus dem Jahr 1959 ist auf roter Seide kunstvoll das Abbild der Hl. Barbara gestickt. Sie ist die Mitpatronin des Männer-Schützenvereins und die Schutzheilige der Bergleute. Daher hat sie eine besondere Beziehung zu unserer Heimatstadt, denn der Reichtum von Erwitte kommt aus dem Bergbau. Unter dem Schutz der Hl. Barbara steht auch die Artillerie, so dass die Kompanieblume leuchtend rot in dieser Waffenfarbe scheint. Die Pflege der Geselligkeit und Kameradschaft ist eine wichtige Aufgabe im Jahresablauf der „Schützenfamilie“ der 2. Kompanie.

Auf der anderen Seite, ist auf hell-goldener Seide das Abbild des Hl. Josef, des Schutzheilgen der Handwerker, umgeben von einer goldenen Borte zu sehen. Die alte Fahne der 2. Kompanie fungiert als Friedhofsfahne und wurde 2020 restauriert.

 

 

 

In den letzten Jahren unserer 200-jährigen Vereinsgeschichte, wurde unsere Kompanieführung mehrmals weitergegeben:


1973 bis 1983

Heinrich Plümpe mit seinem Adjutanten Hans Schoppmeier


1983 bis 1992

Hans Schoppmeier mit seinem Adjutanten Hubert Struchholz


1992 bis 1999

Heribert Biene mit seinem Adjutanten Hubert Struchholz

 

1999 bis 2010

Peter Wessel mit seinem Adjutanten Ralf Döveling

 

2010 bis 2018

Ralf Döveling mit seinem Adjutanten Franz Behrens jun.

 

2018 bis 2021

Michael Horstmann mit seinem Adjutanten Julian-Hubert Struchholz

 

2021 bis heute

Julian-Hubert Struchholz mit seinem Adjutanten Stephan Feldewert

 

 

 

Fünf Königspaare haben in den vergangenen 40 Jahren den Verein und vor allem die 2. Kompanie gut repräsentiert:


1981 bis 1983

Franz und Beate Behrens

 

1989 bis 1991

Gerd und Hanni Göbel

 

1997 bis 1999

Heribert und Doris Biene

 

2005 bis 2007

Gunther Drews-Kreilmann und Ute Seelig

 

2011 bis 2013
Hermann-Josef und Andrea Brinkmann

 

Auch die Adlerkönige aus der 2. Kompanie haben in den vergangenen 40 Jahren ihre Treffsicherheit bewiesen und für Jubel bei den Schützenbrüdern gesorgt:


1979 bis 1981

Dr. Hans Achim Kamann

 

1985 bis 1987

Horst Golzsch

 

1989 bis 1991

Diethard Schnelle

 

1983 bis 1995

Hilary Weinberg

 

Schützenbrüder aus der 2. Kompanie haben über Jahre hinweg vielfältige Aufgaben im Gesamtverein mitgetragen und verantwortlich erfüllt. Tragende Rollen haben vor allem die folgenden Schützenbrüder übernommen:

 

1992 bis 1999

Oberstleutnant Hans Schoppmeier als Kommandeur des I. Bataillons mit seinem Adjutanten Hauptmann Franz Wilmes.

 

1999 bis 2009
Oberstleutnant Heribert Biene als stellvertretender Vereinsvorsitzender und Kommandeur des I. Bataillons mit seinem Adjutanten Major Hubert Struchholz.

 

Äußerst beliebt und aus dem Kompanieleben nicht mehr wegzudenken sind die traditionellen Nachfeiern am Dienstag nach dem Schützenfest. Ohne steife Etikette treffen sich die Schützenbrüder mit ihren Ehefrauen und Lebenspartnerinnen auf dem Heimathof und lassen in geselliger und temperamentvoller Runde die vergangenen Tage und Nächte noch einmal wach werden. Neu eingeführt hat die 2. Kompanie den Wettbewerb um den Katerkönig. Erster „Regent“ wurde 2001 an seinem Geburtstag Diethard Schnelle, der Franziska Schoppmeier, die Gattin des ehemaligen Kommandeurs  Hans Schoppmeier zur Katerkönigin erkor.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© MSV-Erwitte

Erstellt mit 1&1 IONOS MyWebsite.