Kompanieblume der 4. Kompanie

Kompanieführung 4. Kompanie
Kompaniechef Torsten Reker

Adjutant Raphael Benz

 

Kontakt: 4kompanie@msv-erwitte.eu

Aktuell:

 

Die nächste Kompanieversammlung finden am Samstag den 13.04.2019 in der Marx Wirtschaft statt. Beginn 20:00Uhr

4. Kompanie

 

Das Schützenfestjahr 1951 war von besonderer Bedeutung. In einer Generalversammlung wurde von fast 300 Schützen beschlossen, eine 4. Kompanie zu gründen. Somit fiel am 28. Januar der Startschuss der 4. Kompanie. Da sich jede Kompanie mit einer Blume auszeichnete, bestückte sich die neue Kompanie mit der gelben Margerite.

Erster Hauptmann wurde Ivo Weber. Zum Schützenfest wurde die neue Fahne, die von der derzeitigen Königin Gisela Maurer künstlerisch angefertigt wurde, feierlich von Dekan Henneke geweiht. Zu der kirchlichen Weihe wurde sogar die lebensgroße Figur des hl. Kaisers Heinrich II aus dem Paderborner Dom geholt. Kaiser Heinrich ist mit der Erwitter Geschichte eng verbunden, denn hier unterschrieb der Kaiser mehrere Urkunden. Nun ziert sein Abbild die Fahne der 4. Kompanie mit der ehrwürdigen Kirche St. Laurentius und dem Hotel Büker. Die andere Seite ist der Gründerin des Vereins gewidmet. Siegel und Wappen der Freifrau Anna Maria von Landsberg, geb. von Galen. Als Schrift: "Männer-Schützenverein Erwitte 1728-1951".

Wenn einer Kompanie eine neue Fahne gegeben wird, senke sie sich zuerst vor Gott und erbitte seine Gnade. Dann aber wehe sie als Zeichen der Ehre den Folgenden voraus und das Gebet der ehrhaften Männer laute: Will halten an Gott voll Glauben fromm und frei! So war das 1951. Nun blickt die 4. Kompanie bereits auf über 50 Jahre Kompaniegeschichte zurück.

 

Aus den letzten 25 Jahren wollen wir an dieser Stelle etwas näher eingehen.

 

Stetig nahm die Anzahl der Schützen, die in die 4. Kompanie eintraten, zu. Mitunter war dies auch dem Geschick des Kompaniechefs zu verdanken, der der Kompanie vorstand.

 

Bis heute haben 8 Kompaniechefs die 4. Kompanie geleitet.

 

1951 - 1961 Ivo Weber mit Adjutant Heinrich Steinkamp ,

1961 übernahm Karl Spenner die Führung der 4. Kompanie,

1961 - 1971 Heinrich Strunk mit Adjutant Alois Köhne,

1971 - 1975 Hans Evers mit Adjutant Alois Köhne,

1975 - 1981 Franz Husemann mit Adjutant Horst Ptasinski.

1981 - 1990 Horst Ptasinski mit Horst Kristek.

1990 - 1999 Horst Kristek mit seinem Adjutant Otto Kanditt.

 

Von 1999 - 2001 Stand Horst Kristek mit Andreas Schilling an der Spitze der 4. Kompanie.

 

Von 2001 führt Andreas Schilling mit Adjutant Ralf Weweler die Kompanie an.

 

Von jungen Mitgliedern bis hin zu unseren noch lebenden aktiven Mitgliedern aus dem Gründungsjahr 1951 sind die Altersklassen vertreten. Die zeigt zudem eine harmonische und lebhafte Entwicklung in den Reihen der 4. Kompanie. Ein Schützenverein lebt aber nicht nur von seinen Schützen. Das Königspaar steht an drei Tagen im Mittelpunkt des Vereins - Geschehens.

 

Sieben Königspaare stellte die 4.Kompanie seit ihrer Gründung

 

1953 - 1955 Karl Spenner und Anneliese Pöppelbaum,

1961 - 1963 Alois Köhne sen. und Gertrud Steinkamp,

1969 - 1971 Heinrich Strunk und Maria Strunk

1977 - 1979 Franz Husemann und Marie Theres Suerhoff

1985 - 1987 Alois Köhne und Helga Ptasinski

1993 - 1995 Horst Ptasinski und Wilma Kanditt

2003 - 2005 Arno Kipke und Claudia Kipke

 

Schützenfest 1991 feierte die 4. Kompanie ihr 40 jähriges Bestehen. Verdiente Mitglieder wurden mit einer Ehrennadel ausgezeichnet. Die Kompanieführung hatte im Jahr zuvor gewechselt. Neuer Kompaniechef wurde Hauptmann Horst Kristek. Zu seinem Adjutanten ernannte er Otto Kanditt. Horst Ptasinski übernahm, inzwischen Oberstleutnant, die Führung des II. Bataillons. Ihm zur Seite stand Josef Husemann. Der neue Kompaniechef ließ die 4. Kompanie auf seinem festlich geschmückten Anwesen antreten und konnte fortan eine stattliche Anzahl an Schützen begrüßen. Es folgte die längste Amtsperiode eines Kompaniechefs in der 4. Kompanie.

Im Jahr 2001 feierte die 4.Kompanie ihr 50 jähriges Bestehen. Hierzu sollte ein ganz besonderes Fest gefeiert werden. Auf dem Anwesen von Horst Kristek wurde das große Zelt des Männer-Schützenvereins aufgebaut. Die noch lebenden Schützenbrüder aus dem Gründungsjahr 1951 erhielten eine besondere Ehrung. Ein Kompanieorden mit einer Widmung zum 50 jährigen Bestehen wurde ihnen durch den Oberst überreicht.

Die Ausgezeichneten sind: Josef Bräker, Josef Döring, Karl-Heinz Grothaus, Phillip Krämer, Josef Lentz, Anton Paulus, Franz Paulus, Heinrich Schulte, Heinrich Obermeier, Hermann Struck und Hans Weber.

 

Im Anschluss an das Schützenfest 2001 wurde eine ordentliche Kompanieversammlung einberufen. Nach fast 12 jähriger Amtszeit trat Major Horst Kristek als Kompaniechef zurück um den Posten für einen jüngeren Offizier frei zu machen. Im Verlauf der Wahl wurde Andreas Schilling als neuer Kompaniechef der 4. Kompanie vorgeschlagen und gewählt. Zu seinem Adjutanten ernannte er Ralf Weweler. Die Kompanieführung wird zusätzlich unterstützt vom Kompaniefeldwebel (Spieß) Carsten Graute und Kompaniefeldwebel (Zahlmeister) Jürgen Fesel.

 

Im Jahr 2005 feierte man in der die 4. Kompanie nach 10 Jahren wieder ein Männerschützenfest als Königskompanie. Nämlich zwei Jahre zuvor im Jahr 2003, hatte der Offizier Arno Kipke die Königswürde errungen und wählte zur Königin seine Frau Claudia. Dieses Ereignis feierte die 4. Kompanie ausgiebig und ausgelassen. Im Februar 2004 wurde erstmals seit 7 Jahren wieder ein selbst durchgeführter Kompanie-Winterball organisiert und viele Gäste konnten von Arno und Claudia begrüßt werden. Den Winterball des MSV`s feierte man im Januar 2005. Der neu formierte Hofstaat stellte sich vor und präsentierte sich den Männerschützen, dem Vorstand und der Erwitter Bevölkerung. Es wurde eine wunderbare Ballnacht mit dem Königspaar Arno und Claudia gefeiert. Man war für das Schützenfest gerüstet. Das Schützenfest im Juli 2005 fand bei strahlendem Sonnenschein statt. Die Königskompanie unterstütze das Königspaar und den Hofstaat bei jeder Gelegenheit, und es gelang uns einen würdigen Rahmen und Abschluss eines unvergessenen und denkwürdigen Männerschützenfestes zu finden.

Im April 2005 musste Adjutant Ralf Weweler aus privaten und beruflichen Gründen seinen Posten als Adjutanten zur Verfügung stellen. Im Laufe der Kompanieversammlung wurde Jürgen Fesel als neuer Adjutant bekannt gegeben. Neuer Zahlmeister wurde Jörg Weweler. Die Kompanie zählt im Jahr 2005 - 209 Mitglieder.

 

Die neu formierte Kompanieführung stellte sich in den Jahren 2005 - 2011 wie folgt auf:

Kompaniechef Andreas Schilling

Adjutant Jürgen Fesel

Kompaniezahlmeister Jörg Weweler

Kompaniespieß Carsten Graute

 

 

Die Fahnenabordnung der 4. Kompanie in den

Jahren 2001 – 2017:

 

2001 - Wolfgang Simanski, Reinhold Grützner, Mario Marchitto

2003 - Arno Kipke, Torsten Reker, Ralf Aust

2005 - Wolfgang Simanski, Helmut Kuhn, Wolfgang Jahn

2007 - Helmut Kuhn, Torsten Reker, Ralf Aust

2009 - Arno Kipke, Helmut Kuhn, Helmut Brünninghaus

2011 - Arno Kipke, Helmut Kuhn, Helmut Brünninghaus

2013 - Arno Kipke, Helmut Brünninghaus, Raphael Benz

 

 

2015 - Arno Kipke, Helmut Brünninghaus, Raphael Benz

 

 

2017 - Arno Kipke, Helmut Brünninghaus, Raphael Benz

 

 

Zu den regelmäßigen Veranstaltungen in diesem Zeitraum gehörte es, alle 2 Jahre ein gemütliches Sommerfest zu feiern. Im Jahr 2002 noch im Grünen Winkel stattfindend, zog es die Schützenschar in den darauffolgenden Jahren an immer unterschiedlichen Orten hin. In 2004 feierte man in der Marienstraße, 2006 am Heimathof im Bruch, 2008 in der Kreilmannstraße und 2010 in der Lönsstraße.

Ein Kleinkaliberschießen veranstaltete die 4. Kompanie im März 2005. Die Schießanlage in Völlinghausen wurde somit Austragungsort einer internen Schießmeisterschaft. Der Wettkampf wurde ernst genommen und so gab am Ende eine spannende Entscheidung. Der erste Sieger hieß am Ende Offizier Torsten Reker. Aufgrund der großen Resonanz wiederholte man das Schießen im Mai 2006 und dann im Mai 2008. Sieger im Jahr 2006 war Marco Grützner und im Jahr 2008 war es Michael Paulus, der den Siegerpokal gewann.

Eine besondere Tradition aus Sicht der 4. Kompanie entwickelte sich in den Brudervereinen des Handwerkerschützenvereins und des Junggesellenschützenvereins. Die Adlerkönigswürde der Ehrenkompanie errang sehr oft ein Schützenbruder aus Reihen der 4. Kompanie. Hier eine Übersicht der letzten Jahre.

 

Adlerkönige der Brudervereine HSV & JSV:

 

1973 - Horst Ptasinski (HSV)

1979 - Karl-Heinz Spenner (HSV)

1986 - Horst Kristek (HSV)

1989 - Walter Seelig (HSV)

1994 - Wolfgang Simanski (HSV)

1997 - Arno Kipke (HSV)

1998 - Ralf Aust  (HSV)

1999 - Ralf Weweler (HSV)

2000 - Reinhold Grützner (HSV)

2001 - Karl Grützner (HSV)

2002 - Klaus Sippel sen. (HSV)

2004 - Michael Paulus (JSV)

2004 - Helmut Kuhn (HSV)

2009 - Jürgen Fesel (HSV)

2010 - Andreas Schilling (HSV)

2011 - Andreas Dane (HSV)

2014 - Timo Fahle (HSV)

2018 - Rene Jost (JSV)

2018 - Marco Grützner (HSV)

 

Zum Schützenfest im Jahr 2011 führte zum letzten Mal Andreas Schilling das Kommando. Er feierte mit den Schützenbrüdern ein tolles und geselliges Männerschützenfest. Außerdem feierte die 4. Kompanie in diesem Jahr ihren 60. Geburtstag. Gründungsmitglied Heinrich Obermeier ließ es sich nicht nehmen, den Jubiläumsorden für 60 Jahre Mitgliedschaft vom Oberst Jürgen Rasche höchstpersönlich auf dem Erwitter Marktplatz in Empfang zu nehmen. Als besondere Erinnerung an das 60 jährige Bestehen, gab es für jeden Schützenbruder aus der 4. Kompanie eine Anstecknadel, die auf dieses Jubiläum verweist.

Im Oktober 2011 wurde in einer außerordentlichen Kompanieversammlung ein neuer Kompaniechef gewählt. Andreas Schilling übergab nach 10-jähriger Amtszeit das Ruder aus seinen Händen und machte den Weg frei für eine neue Generation. Die Versammlung wählte Jürgen Fesel als seinen Nachfolger. Als Adjutant wurde Torsten Reker ernannt. Aus persönlichen und privaten Gründen trat im Februar 2012 Jürgen Fesel als Kompaniechef ab. Somit musste wiederum in einer außerordentlichen Versammlung in der Marx Wirtschaft ein neuer Kompaniechef gewählt werden.

Nach einem einstimmigen Votum der Schützenbrüder wurde der bisherige Kompanieadjutant Torsten Reker als neuer Kompaniechef gewählt.

Der neue Chef der 4. Kompanie ernannte Ralf Aust als seinen Adjutanten. Die Feldwebel heißen Jörg Weweler und Carsten Graute. Anfang 2012 zählt die Kompanie 204 Schützenbrüder.

 

Das Schützenfestjahr 2013 begann mit einem unterhaltsamen und farbenfrohen Winterball in der Erwitter Hellweghalle, an dem sich die 4. Kompanie selbstverständlich „mannstark“ beteiligte.

Die Kompanieversammlung und Offiziersversammlung folgte im April und Juni und der Kompaniechef Torsten Reker begrüßte eine große Anzahl von Schützenbrüdern.

 

Die neue Fahnenabordnung stellte sich im Jahr 2013 wie folgt auf,

Arno Kipke, Raphael Benz, Helmut Brünninghaus

 

Das Schützenfest im Juli wurde in den Reihen der 4. Kompanie begeistert gefeiert. Zum ersten Mal empfing der Kompaniechef Torsten Reker die Schützenbrüder bei sich zuhause in der Marienstraße. Die Kompaniefeldwebel Jörg Weweler und Carsten Graute verabschiedeten sich montags in der Funktion des Zahlmeisters und des Kompaniespießes und übergaben das „Ruder“ an Christian Pankoke und Marco Grützner.

Im Juli 2013 zählt die Kompanie 203 Schützenbrüder.

 

 

Die Schützenfestbegeisterung in der 4. Kompanie zeigte sich in Vergangenheit auch bei den Handwerker-Schützen (HSV).

Ein durchgeführtes Kaiserschießen (bereits zum 4ten Mal im Mai 2015) wurde für einige Schützenbrüder der 4. KP zur Krönung des Königs der Könige, also zur Kaiserkrönung.

 

Kaiser 2005 – Karl Heinz Schulte

Kaiser 2010 – Torsten Reker

Kaiser 2015 – Dieter Ptasinski

 

Die Kompanie zählt im Mai 2015 insgesamt 202 Schützenbrüder.

 

Im März 2018 galt es eine neue Kompanieführung zu wählen, den laut Satzung ist dies alle 6 Jahre festgeschrieben. Der Kompaniechef Torsten Reker und der Kompanieadjutant Ralf Aust blickten auf eine tolle und ereignisreiche Zeit zurück.
 

Die Versammlung wählte Torsten Reker als Kompaniechef für die nächsten Jahre wieder, der als seinen Kompaniechef Raphael Benz ernannte.
Die Position „Zahlmeister und Kompaniespieß“ bleiben in den altbewährten Händen von Christian Pankoke und Marco Grützner.  
Die Fahnenabordnung im Jahr 2018 lautet – Arno Kipke, Uwe Auster, Robert Lange


Die Kompanie zählt im März 2018 insgesamt 194 Schützenbrüder.

 

 

Quelle: Homepage der 4. Kompanie (www.4Kompanie-msv-erwitte.de)